Achtung: Aufgrund einer Netzstörung kann es momentan zu einer Lieferverzögerung von 1-2 Werktagen kommen!
Informationen zu Lieferzeiten wegen COVID-19 Mehr Infos

BINDULIN Mailfix Ausbesserungspaste für Emaille | Flüssiger Kunststoff zur Beschichtung von Emaille und Porze

Mailfix Ausbesserungspaste für Emaille | Flüssiger Kunststoff zur Beschichtung von Emaille und Porze
  • BINDULIN
  • M7WE
  • WS11271
  • 4007089309204
5,19 € *
Inhalt: 19 ml (0,27 € * / 1 ml)

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
und ggf. zzgl. Versandkosten (versandkostenfreie Lieferung ab 69 Euro Bestellwert).

Lieferzeit 5-7 Werktage

Wir versuchen, möglichst alle angegebenen Lieferzeiten fristgemäß einzuhalten. Auf Grund der aktuellen Situation kann es bei unseren Herstellern vereinzelt zu Lieferverzögerungen kommen. Um sicher zu gehen, wann Ihr Artikel bei Ihnen ungefähr eintreffen wird, schicken Sie uns gerne vorab eine E-Mail.

MAILFIX  6,5 g Tube SB Ausbesserungspaste für Emaille Flüssiger Kunststoff zur... mehr
Produktinformationen "Mailfix Ausbesserungspaste für Emaille | Flüssiger Kunststoff zur Beschichtung von Emaille und Porze"

MAILFIX  6,5 g Tube SB
Ausbesserungspaste für Emaille

Flüssiger Kunststoff zur Beschichtung von Emaille und Porzellan - kein Klebstoff.

Mailfix beseitigt Schadstellen an Porzellan und glasierten bzw. emaillierten Flächen wie Waschmaschine, Badewanne, Waschbecken, Fliesen, Zierporzellan usw.

Die Farbtöne von Badkeramik sind nicht genormt, das heißt, je nach Hersteller und Herstellungsdatum sind die Farbtöne unterschiedlich, auch die UV-Strahlung verändert die Farbtöne nach gewisser Zeit. Wir haben Farbtöne hergestellt, die den gängigsten Keramiken möglichst nahe kommen.

Mit der Paste können Schadstellen ausgetupft, Risse nach dem Kleben aufgefüllt werden.

Eigenschaften von Mailfix:

  • wasserfest aber nicht spülmaschinenfest
  • kurzzeitig temperaturbeständig bis +120°C, nicht für Stellen mit Kontakt zur Flamme oder zum Kochfeld geeignet


ACHTUNG

  • Handelt es sich bei den schadhaften Stellen um Lack- oder Kunststoffbeschichtungen, erst an einer nicht sichtbaren Stelle einen Versuch durchführen.
  • Mailfix hat keine Lebensmittelzulassung.


ANWENDUNG

    1. Die Reparaturstellen müssen sauber, fettfrei und trocken sein. Keine Putzmittelrückstände.
    2. Mit Schleifpapier die Reparaturstellen anschleifen, Schleifstaub abwaschen und trocknen lassen.
    3. Dünn in mehreren Schichten auftragen, abwarten bis die untere Schicht trocken ist (12-24 Std.), dadurch kein Schrumpfen.

Mailfix ist ein flüssiger Kunststoff zur Beschichtung von Emaille und Porzellan. Dieser verhält sich beim Verarbeiten ähnlich wie Lack, d. h. bei einem dicken Auftrag muss mit einer längeren Trocknungszeit und "Schrumpfen" bzw. "Einfallen" der Lackschicht gerechnet werden.

TIPP

Vor dem Auftrag zum Reinigen bzw. Entfetten verwenden Sie Spiritus 99 %, Aceton oder Reiniger für Sekunden-Kleber.
Sehr tiefe Schadstellen mit Autospachtel auffüllen und erst danach mit Mailfix ausbessern.

Vorbereitung
Wichtig ist vorab das Objekt zu reinigen. Essensreste, Fette, Öle, Tenside o.ä. auf oder neben der Reparaturfläche sind zu entfernen.
Zum Entfetten bzw. Reinigen verwenden Sie ein nicht rückfettendes Reinigungsmittel z. B. Spiritus 99 %, Aceton oder Reiniger für Sekunden-Kleber.

Reinigen in der Spülmaschine
Sollten Sie Scherben in der Spülmaschine gereinigt haben und möchten diese anschließend Kleben/Kitten beachten Sie bitte, Porzellan nimmt normalerweise aufgrund der Glasur keine bzw. sehr wenig Feuchtigkeit auf. An der Bruchstelle aber schon, d.h. zunächst müssen Sie das Porzellan durchtrocknen lassen. Dies kann mehrere Tage dauern.
Durch das Reinigen in der Spülmaschine ist das Porzellan zwar optisch sauber aber durch den Spülvorgang werden Fremdstoffe in die poröse Bruchstelle gebracht, z. B. organische Stoffe wie Fette oder auch Tenside. Also trotz Reinigen in der Spülmaschine muss die Bruchstelle mit einem nicht rückfettenden Reinigungsmittel gereinigt werden, z. B. Spiritus 99 %, Aceton oder Reiniger für Sekunden-Kleber.

Kleben
Das Kleben von zerbrochenem Porzellan kann schwierig werden. Zunächst muss man sich über die Reihenfolge der zu verklebenden Teile im Klaren sein, d. h. nicht immer ist es ratsam zuerst die großen Teile zusammenzukleben. Die verbleibenden Teile müssen immer leicht an das bereits verklebte Stück anzubringen sein. Bevor der Kleber aufgebracht wird sollte unbedingt "trocken“ geübt werden, d. h. der Handgriff um die Teile zusammenzufügen muss anschließend mit Kleber sitzen.

Es gibt einen Kleber speziell für weißes Porzellan, den Kittfix Porzellankitt. Dieser Kleber ist weiß eingefärbt, die eventuell sichtbaren Bruchstellen sind nach dem Kleben nicht dunkel. Hierbei handelt es sich aber um einen Klebstoff - für Ausbesserungsarbeiten an der Oberfläche ist Kittfix nicht geeignet, hier verwenden Sie bitte Mailfix.

Bitte beachten Sie, die Ausbesserungspaste Mailfix ist wasserfest aber nicht spülmaschinenfest, d.h. das ausgebesserte Porzellan kann handgepült werden, repariertes Emaille kann nass abgewischt werden, aber die Temperaturbeständigkeit beträgt nur kurzzeitig bis 60°C. Von Kochstellen und offener Flamme fernhalten. Scharfe Reinigungsmittel und Lösungsmittel sind bei der Reinigung zu vermeiden. Mailfix ist nicht lebensmittelecht und hat auch keine Zulassung für Lebensmittel.

Ausbessern und Kitten von Bruch- bzw. Fehlstellen

Tipp:

  • Sollen Flächen ausgebessert werden gilt: je weicher der Pinsel umso glatter wird die Fläche.
  • Alle Mailfix-Farben sind untereinander mischbar. Es ist also möglich, die gewünschte Farbe abzutönen.


kleine Fehlstellen:
Austupfen mit einem kleinen weichen Pinsel. Mailfix trocknet so langsam, dass es auf der Oberfläche verläuft, d.h. durch die Oberflächenspannung wird eine glatte Fläche erreicht. Auf senkrechten Flächen muss besonders sparsam gearbeitet werden. Besser zwei sehr dünne Aufträge um zu vermeiden, dass das Material wegläuft oder eine "Nase" bildet.

größere Fehlstellen:

Hier muss in mehreren Schichten gearbeitet werden. Immer dünn und gleichmäßig auftragen. Zwischen den einzelnen Schichten zunächst die vorhergehende Schicht durchtrocknen lassen, dies dauert bei ca. 20°´C Raumtemperatur und ca. 20°C Objekttemperatur etwa 12-24 Stunden, je nach Luftfeuchtigkeit. Also immer einen Tag warten, bis die nächste Schicht aufgetragen werden kann.

große Fehlstellen:

Es wird empfohlen diese durch eine Spachtelmasse, wie Autospachtel (feiner Spachtel) aufzufüllen und erst danach mit  MAILFIX  auszubessern. Meistens erreicht man hierbei eine Reparatur in kürzerer Zeit, da die Spachtelmasse in einem Tag durchgetrocknet ist und nach der Korrektur der Oberfläche mit  MAILFIX  nach einem weiteren Tag das Werkstück fertig ist. Das Objekt muss auch für den Auftrag einer Spachtelmasse mit einem nicht rückfettenden Reinigungsmittel gereinigt werden. Die Spachtelmasse muss minimal dicker aufgetragen werden, sie wird während des Trocknungsvorgangs ein wenig "schrumpfen". Nachdem die Spachtelmasse ausgehärtet ist schleift man die Stelle mit einem feinen Schleifpapier auf das gewünschte Niveau bzw. in die gewünschte Form. Der anschließende Aufrag mit  MAILFIX  ergibt ausgetrocknet nur eine Schicht von ca. 0,07 mm (dünn und gleichmäßig aber deckend auftragen bzw. austupfen).
sehr große Fehlstellen, fehlende Teile nach der Verklebung:
In diesem Fall empfehlen wir unser Produkt SPACHTFIX 2-Komp.-Polyester-Spachtel, dieser ist problemlos in einer "dicken" Auftragsstärke zu verarbeiten.

Weiterführende Links zu
"Mailfix Ausbesserungspaste für Emaille | Flüssiger Kunststoff zur Beschichtung von Emaille und Porze"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mailfix Ausbesserungspaste für Emaille | Flüssiger Kunststoff zur Beschichtung von Emaille und Porze"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.